Lichttherapie (UVB 311nm)

Die Entzündung bei einer Reihe von Hauterkrankungen kann durch eine medizinisch kontrollierte Anwendung von ultraviolettem Licht unterdrückt werden. Dies führt zu einer Stabilisierung des Hautbildes und Linderung der Symptome wie Schuppenbildung und Juckreiz.
Zur Anwendung in meiner Praxis kommt die besonders effektive und sichere Schmalspektrum-UVB-Therapie 311nm. Hier wird gezielt der therapeutisch wirksame UVB-Anteil eingesetzt, während der schädigende UVB-Anteil fehlt.
Diese Therapie eignet sich für folgende Krankheitsbilder:
- Psoriasis vulgaris (Schuppenflechte)
- Neurodermitis
- Juckende Ekzeme
- Lichen ruber
- Pruritus (Juckreiz)
- Mycosis fungoides (Hautlymphome)
UVB 311nm gilt heute als Mittel der ersten Wahl bei

-

Vitiligo – Weißfleckenkrankheit
Auch zur Vorbeugung bei „Sonnenallergie“ (polymorphe Lichtdermatose) kann diese Therapie unterstützend eingesetzt werden.
(c)  Dr. med. Angelika Jansen-Baumann